Geschäftsbericht der WMG 2021

Offizielle Eröffnung des Wolfsburg Store

Neuartiges Konzept und Sortimentserweiterung überzeugt

Am 2. Novem­ber 2020 öffnete der Wolfs­burg Store der WMG gegenüber dem Wolfs­burg­er Haupt­bahn­hof seine Türen für die Wolfsburger*innen sowie Gäste der Stadt. Im Som­mer 2021 holte die WMG gemein­sam mit ihren Koop­er­a­tionspart­nern Volk­swa­gen AG, VfL Wolfs­burg, Griz­zlys Wolfs­burg sowie dem Insti­tut Hei­der­s­berg­er die offizielle Eröff­nung des Stores nach, die auf­grund der Coro­na-Pan­demie kurzfristig ver­schoben wer­den musste. Dem Leitgedanken „Zusam­men sind wir Wolfs­burg“ fol­gend hat die WMG für die Neuauf­stel­lung der Tourist-Infor­ma­tion das Konzept des „Wolfs­burg Store“ entwick­elt. In neuer, exponiert­er Lage direkt gegenüber dem Wolfs­burg­er Haupt­bahn­hof verbindet der Wolfs­burg Store die wichti­gen Ser­viceleis­tun­gen der Tourist-Infor­ma­tion mit einem aktuellen und stetig wach­senden Sor­ti­ment an attrak­tiv­en Wolfs­burg-Pro­duk­ten. Mit einem mod­er­nen Ladenkonzept und der auf­fäl­li­gen Fas­sadengestal­tung hat sich der Wolfs­burg Store zu ein­er zen­tralen Anlauf­stelle nicht nur für die Gäste der Stadt, son­dern auch für die Wolfsburger*innen entwick­elt. Das Pro­jekt Wolfs­burg Store wurde maßge­blich in Eigen­leis­tung während der Coro­na-Pan­demie realisiert.

Seit der Eröff­nung wurde das Ladenkonzept stetig weit­er­en­twick­elt. Das Ser­vice- und Pro­duk­tange­bot wurde erweit­ert und überzeugt die Kund­schaft. Ganz hoch im Kurs der Gäste im Wolfs­burg Store ste­hen Pro­duk­te, die entwed­er typ­isch für Wolfs­burg sind oder in Wolfs­burg pro­duziert wur­den: Die eigene Wolfs­burg-Kaf­feemis­chung aus der Kaf­feerösterei von Daniel Olivi­er, der Honig von fleißi­gen Wolfs­burg­er Bienen oder Hoch­prozentiges aus der Sülfelder Gut­shof-Bren­nerei sind nur einige Beispiele aus dem neuen Sor­ti­ment. Aber auch Trend­pro­duk­te, wie z. B. die Col­lege­jacke der Volk­swa­gen AG, die es 2021 im sta­tionären Han­del exk­lu­siv im Wolfs­burg Store zu kaufen gab, spiegeln den konzep­tionellen Ansatz des Wolfs­burg Store wider. Eben­falls neu sind die Zweitwerk-Pro­duk­te, ein Upcy­cling-Pro­jekt der Volk­swa­gen AG, bei dem Bauteile aus dem Auto­mo­bil­bau, die nicht mehr ver­baut wer­den kön­nen, in ander­er Form ver­wen­det wer­den. Als in 2021 einzige sta­tionäre Verkauf­sstelle dieser aus­ge­fal­l­enen Pro­duk­te in Wolfs­burg bietet der Wolfs­burg Store beispiel­sweise Kerzen­stän­der und Garder­oben aus Achshülsen und ‑schrauben oder orig­inelle Schlüs­se­lan­hänger aus Lenkriemen an.

Christoph Kauf­mann und Jens L. Hein­rich stellen den Bene­fizkalen­der vor

Auch die Unter­stützung von kar­i­ta­tiv­en Pro­jek­ten spielt im Konzept des Wolfs­burg Store eine große Rolle. Der Verkauf von Pro­duk­ten der Leben­shil­fe Wolfs­burg, des Fotokalen­ders von Jens L. Hein­rich oder des Adventskalen­ders der Lions aus Fall­er­sleben, deren Erlöse auss­chließlich gespendet wer­den, trägt zur Schaf­fung und Förderung eines lokalen Bewusst­seins bei.

Durch die Sor­ti­mentser­weiterung und Neuaus­rich­tung hat es die WMG in kürzester Zeit geschafft, mit dem Wolfs­burg Store ein attrak­tives Ange­bot nicht nur für die Gäste der Stadt, son­dern auch für die Bürger*innen zu entwickeln.

Der Volk­swa­gen AG ist es ein wichtiges Anliegen, die Attrak­tiv­ität des Stan­dortes Wolfs­burg kon­tinuier­lich weit­er auszubauen / weit­erzuen­twick­eln. Dazu brauchen wir neue inno­v­a­tive Konzepte, die sich an unsere Kund*innen, Beschäftigte und Besucher*innen gle­icher­maßen wen­den. Wir freuen uns daher sehr über den erfol­gre­ichen Anlauf des Wolfs­burg Stores und wün­schen unserem Part­ner, dem WMG-Team, weit­er­hin viel Erfolg.

Zenab Ata­man, Geschäfts­führerin der Ser­vice Fac­to­ry der Volk­swa­gen AG

Seite an Seite mit starken Part­nern Teil dieses Wolfs­burg-Erleb­niss­es zu sein, ist ein wichtiger Aspekt unseres Bestrebens, den Fußball in Wolfs­burg auf vielfältige Art und Weise erleb­bar zu machen.

Michael Meeske, Geschäfts­führer des VfL Wolfsburg

Bernd Rodri­an und ich freuen uns, dass wichtige, das Bild der Stadt bes­tim­mende Bilder meines Vaters Hein­rich Hei­der­s­berg­er nun auch in unmit­tel­bar­er Nähe zum Bahn­hof zu find­en sind. Da kann man kurz vor Abfahrt noch mal zugreifen.

Ben­jamin Hei­der­s­berg­er, Geschäfts­führer des Insti­tuts Heidersberger

Es ist der WMG gelun­gen, mit dem Wolfs­burg Store einen beein­druck­enden Ort zu schaf­fen, der sehr mod­ern über Ange­bote und die Fasz­i­na­tion unser­er Stadt informiert — für Besuch­er und Bürg­er dieser Stadt gle­icher­maßen. Wir sehen uns als Teil des Freizei­tange­botes in Wolfs­burg und freuen uns, ein Teil des Konzeptes zu sein, um auch noch mehr auf die Ange­bote der Griz­zlys aufmerk­sam zu machen.

Karl-Heinz Flie­gauf, Sport­di­rek­tor der Griz­zlys Wolfsburg